Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden der Pfarrei Hl. Michael in Deidesheim:

Deidesheim

mehr Infos



Meckenheim

mehr Infos


Niederkirchen

mehr Infos


Ruppertsberg

mehr Infos

Firmung

In der Firmung bestätigen die Jugendlichen nach Taufe und Kommunion öffentlich ihr Ja zum Glauben. In ganz besonderer Weise wird die Taufe vollendet und bekräftigt. Es ist der letzte Schritt zur vollen Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche. Der Begriff „Firmung“ kommt von dem lateinischen Wort "confirmare" und heißt übersetzt "festmachen" und "bestätigen".

Bei der Spendung der Firmung legt der Bischof oder der Weihbischof dem Firmling die Hand auf den Kopf, zeichnet mit Chrisam, einem wohlriechenden Öl, ein Kreuz auf die Stirn und spricht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Die Firmung vermittelt in besonderer Weise den Heiligen Geist, der am Pfingstfest den Aposteln geschenkt wurde. Er ermutigt, stärkt und beauftragt zu einem bewussten Leben als Christ in der Nachfolge Jesu. Der Gefirmte kann sicher sein: „Gott steht zu Dir, er verlässt dich nicht.“

Unser Weg

Die Firmvorbereitung findet für alle fünf Gemeinden unserer Pfarrei Hl. Michael gemeinsam statt. Die Firmlinge treffen sich ein dreiviertel Jahr lang an fünf Firmtagen und tauschen sich über ihren Glauben, die Bibel, ihre Bilder und Vorstellungen zu Gott, Jesus und dem Heiligen Geist (auch per WhatsApp und Handy) aus. Wir sind zudem viel unterwegs: zur Jugendkirche Lumen nach Ludwigshafen, am Tag der Firmlinge zum Bischof nach Speyer, ins Hospiz Elias nach Ludwigshafen, bei der Nachtwanderung am Gründonnerstag zum Pfalzblick, beim Emmausgang zur Michaelskapelle und beim Gottesdienst unterwegs zur Klausenkapelle.

Die Firmlinge engagieren sich in einem selbstgewählten Projekten, z.B. beim Coffeestopp in der Fastenzeit in Ruppertsberg und Niederkirchen oder bei der ökumenischen Atempause in Meckenheim. Wir treffen uns in allen Orten unserer Pfarrei und feiern gemeinsam mit der Gemeinde Gottesdienst. Besonders der Pfingstgottesdienst wird von den Jugendlichen gestaltet.

Uns im Team ist es wichtig, dass die Jugendlichen die Möglichkeit haben, Erfahrungen zu machen, die sie in ihr Firmtagebuch aufschreiben konnten: Gemeinschaftserfahrungen in der Gruppe und Glaubenserfahrungen mit Gott.

Anzeige

Anzeige