Freitag, 05. Februar 2021

Fürbitten zum fünften Sonntag im Jahreskreis

Bild: Friedbert Simon In: Pfarrbriefservice.de

Ein Vorschlag für Fürbitten zu Ihrem Gebet.

Fürbitten

Autor/-in: Thomas Köster, Bochum

Einleitung:

Jesus Christus ist Heiland und Retter
für alle, die bei Gott Hilfe suchen.
Ihn bitten wir für die Menschen unserer Zeit:

Bitten:

Die Jünger sprachen mit Jesus über die kranke Schwiegermutter des Simon.
Wir bitten für alle, die sich um andere sorgen,
für alle, die Angehörige pflegen,
und für alle, die auf Notlagen und gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen.

V: Christus, Heiland und Erlöser. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Er ging zu ihr und richtete sie auf.
Wir bitten für alle, die sich anderen Menschen zuwenden,
die Zeit und Aufmerksamkeit schenken.
Für alle einsamen Menschen
und für alle, die helfen in bedrückenden Zeiten.

V: Christus, Heiland und Erlöser. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Da wich das Fieber von ihr.
Wir bitten für alle, die auf Heilung hoffen,
für alle, die über die Entwicklung in der Pandemie
und über die notwendigen Maßnahmen beraten und beschließen.
Und auch für die vielen Menschen,
die mit einer Krankheit leben müssen ohne Hoffnung auf Heilung.

V: Christus, Heiland und Erlöser. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Er ging an einen einsamen Ort, um zu beten.
Wir bitten für alle, die ihre Beziehung zu Gott pflegen;
für alle, die ihre Kraftquellen kennen,
und alle, die nach solchen Quellen suchen.

V: Christus, Heiland und Erlöser. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Sie sagten zu ihm: Alle suchen dich.
Wir bitten für unsere Kirche, die nach Wegen sucht,
den Glauben und die Nachfolge heute zu leben;
für die Beratungen des Synodalen Weges.
Und für alle, denen Christinnen und Christen ein glaubwürdiges Zeugnis schulden.

V: Christus, Heiland und Erlöser. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Er trieb die Dämonen aus.
Wir bitten für alle, die gefangen sind in schwierigen Beziehungen und Strukturen,
und für alle, die um ihre Rechte und um Anerkennung kämpfen müssen.
Für alle, in deren Leben die Dämonen übergroß geworden sind,
für seelisch erkrankte und suizid-gefährdete Menschen.

V: Christus, Heiland und Erlöser. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Abschluss-Gebet:

Herr und Bruder Jesus Christus, du zeigst uns Gottes Liebe.
Lass uns aus dieser Liebe leben und Gott die Ehre geben in Ewigkeit. Amen

Quelle: https://www.bistum-trier.de/no_cache/glaube-spiritualitaet/gottesdienst/fuerbitten/