Samstag, 25. Dezember 2021

Sternsingeraktion 2022

Die Sternsingeraktion 2022 in der Pfarrei Heiliger Michael Deidesheim findet "kontaktlos" statt

Trotz Kontaktbeschränkungen werden die Sternsinger der Pfarrei Heiliger Michael Deidesheim auch im Januar 2022 den Neujahrssegen in die Haushalte bringen. Aufgrund der geltenden Corona-Schutzbestimungen finden die Besuche am Wochenende vom 8.- bis 09.01.2022 allerdings "kontaktlos" und ohne Gesang oder Texte an der Haustür statt. Wenn Sie den Segensspruch 20*C+M+B+22 an Ihrer Haustür wünschen, melden Sie sich bitte bis 07.01.2022 11:00 Uhr über die folgenden Links für Ihren Wohnort an.

  • Deidesheim: 07.- 09.01.2022, Anmeldung hier
  • Forst: 08.01.2022, Anmeldung hier
  • Meckenheim: 08.01.2022, Anmeldung hier
  • Niederkirchen: 08.01.2022, Anmeldung hier
  • Ruppertsberg: 08.- 09.01.2022, Anmeldung hier

Für Ihre Spende für Kinder in Not erhalten die besuchten Haushalte dann ein Spendenbeutelchen, das im Kath. Pfarramt Deidesheim abgeben werden kann. Außerdem sind auch Überweisungen direkt an das Kindermissionswerk "Die Sternsinger e.V." möglich bei der Pax-Bank eG, IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31 (BIC: GENODED1PAX); Verwendungszweck "Spende Sternsingeraktion 2022, Pfarrei Hl. Michael Deidesheim" oder über diesen Link: https://www.sternsinger.de/spenden/

Allen Spender*innen und den Sternsingern sei besonders in dieser außergewöhnlichen Zeit ganz herzlich gedankt.

Information über die diesjährige Aktion

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt eine Milliarde Euro gesammelt. Allein bei der Aktion 2019 kamen über 50 Millionen Euro an Spenden zusammen. Unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ steht die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika im Fokus der Sternsingeraktion 2022.

Der Film zur diesjährigen Aktion

Während 1990 noch 12,7 Millionen Kinder ihren fünften Geburtstag nicht erlebten, konnte die Kindersterblichkeit bis 2015 halbiert werden. Der Anteil untergewichtiger Kinder ging im selben Zeitraum von 25 auf 14 Prozent zurück. In Afrika südlich der Sahara schlafen heute mehr als zwei Drittel aller Kinder unter einem Moskitonetz, wodurch auch die Malaria-Todesfälle stark zurück- gingen. Die Zahlen zeigen: Die Gesundheitssituation von Kindern hat sich verbessert. Dennoch hat auch heute die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung. Vor allem in Afrika sind Babys und Kleinkinder stark gefährdet: Durchfall, Mangelernährung, Lungenentzündung und andere vermeid- oder behandelbare Krankheiten enden für sie oft tödlich. Das liegt an schwachen Gesundheitssystemen, fehlender sozialer Sicherung und mangelnder Vorsorge.

Zudem bedrohen die Folgen von Konflikten, Klimawandel und Corona-Pandemie die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erheblich.
Recht auf gesundes Aufwachsen Nach der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen hat jedes Kind ein Recht „auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit und die Inanspruchnahme von Einrichtungen zur Behandlung von Krankheiten und zur Wiederherstellung der Gesundheit.“ Sternsinger-Partner weltweit setzen sich mit vielfältigen Programmen für die Verwirklichung dieses Rechts ein. Sie begleiten Frauen während der Schwangerschaft und unterstützen sie dabei, ihrem Kind einen gesunden Start ins Leben zu ermöglichen. Sie impfen Babys, behandeln Kin- der und tragen mit Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährungssituation dazu bei, sie zu stärken und weniger krankheitsanfällig zu machen.

In Gesundheitsclubs lernen Kinder, wie schon Händewaschen und andere einfache Hygienemaßnahmen ihre Gesundheit stärken. Ihr Wissen tragen sie in ihre Familien und Dorfgemeinschaften. Die Kinder erfahren, dass sie ein Recht auf Gesundheit haben, und lernen, dieses auch einzufordern. Lehrer werden dazu befähigt, Erste Hilfe zu leisten und Kindern bei einfachen Erkrankungen zu helfen.

In weiteren Informationen zur Sternsingeraktion 2022 wird anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan gezeigt, wie groß die Bandbreite der gesundheitsfördernden Sternsingerprojekte ist. So wird bei der Aktion Dreikönigssingen 2022 deutlich, wie die Hilfe der Sternsinger an der Basis dazu beiträgt, das Recht auf Gesundheitsversorgung zu verwirklichen.

Infos zu Projekten im Südsudan finden Sie hier.

Hier können Sie ein Dossier herunterladen in dem die Situation der Kinder und die Auswirkungen beschrieben sind. Weiterhin finden Sie hier Detailinformationen über die unterstützten Projekte. Link 10,3 MB