Donnerstag, 30. Juni 2022

Talk im Kloster: „Kann ein Krieg gerecht sein?“

Auf dem Foto ©: P. Gerd Hemken SCJ übergibt P. Andrzej Olejnik SCJ ein Auto. Der Herz-Jesu-Priester aus Irpin, Ukraine, braucht es dringend, um mit den Menschen in der Stadt in Kontakt zu bleiben und sie mit Lebensmitteln und anderen Hilfsgütern zu versorgen.

Herzliche Einladung zu einer interessanten Abendveranstaltung im Kloster Neustadt

Die aktuelle weltpolitische Situation, insbesondere der Krieg in der Ukraine mit seinen auch in Deutschland zunehmend spürbaren Auswirkungen auf das (Zusammen-)Leben, fordert Christen heraus. Sie wollen sich selbst klar werden über Be­deutung und Alltagsrelevanz ihrer Liebes- und Friedensbotschaft, sie deutlich machen und in den Diskurs um Krieg und Frieden einbringen. Das ist der Hintergrund für die nächste Auflage von „Talk im Kloster“ am Mittwoch, 13.07.2022, um 19 Uhr im Kloster Neustadt.

Die Moderation hat Dr. Christoph Götz. Ihm geht es um Aspekte einer christlichen Friedensethik und um die Frage, ob die Beteiligung an einer kriegerischen Auseinandersetzung, der Einsatz von Waffen und (militärischer) Gewalt, vor dem Hin­tergrund einer christlichen Ethik gerechtfertigt wer­den kann.

Bei „Talk im Kloster“ werden aus der Perspektive des Glaubens aktuelle Fragen aus Kirche und Gesellschaft diskutiert. Dabei steht das Gespräch unter und mit allen Anwesenden im Mittelpunkt. Nach einer kurzen Einführung sollen Facetten des Themas „gerechter Krieg“ mit den Teilnehmern dis­kutiert werden.

Eine Anmeldung bis 10.07.2022 ist erforderlich unter Tel. 06321-8750 oder per Mail an info@kloster-neustadt.de. Teilnahmebeitrag: 10 Euro