Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden der Pfarrei Hl. Michael in Deidesheim:

Deidesheim

mehr Infos



Meckenheim

mehr Infos


Niederkirchen

mehr Infos


Ruppertsberg

mehr Infos

Dienstag, 04. September 2018

MULTIRELGIÖSE FEIER MIT UNSEREN FLÜCHTLINGEN

Herzliche Einladung zum gemeinsamen Gottesdienst an alle zum Thema

„Maria und die Frauen im Christentum und Islam“

  • am Freitag, 7. September 2018;
  • Beginn 19:00 Uhr
  • in der Kirche in Ruppertsberg
  • von Migrant*innen mitgestaltet.

Anschließend im Pfarrheim ein Begegnungsfest mit Mitbringbuffet
Mitgebrachtes Essen kann vorher im Pfarrheim abgegeben werden!
Für Getränke wird gesorgt!

Wir freuen uns auf rege Beteiligung!
Ansprechpartner:  Wolfgang Schreieck, Niederkirchen, Tel. 1815.

In enger Zusammenarbeit der Pfarrei Hl. Michael mit dem Verein „Freunde für Flüchtlinge“ der VG Deidesheim ist unser gemeines Anliegen, die Integration der Migranten, als Mit-menschen für unsere Gesellschaft, auch von der christlichen Seite her zu unterstützen. Deshalb wirken die Migranten im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit. Denn es zeigt sich, dass gegenseitige Unkenntnisse, auch teils fehlendes oder ablehnendes Einfühlungsvermögen in die Situationen der anderen Kulturen oft die Ursache von Vorurteilen, Missverständnissen, bis hin zur Ablehnung der Migranten sind. Wir möchten Toleranz und Solidarität fördern!

Dieser interreligiöse Wortgottesdienst mit Begegnungsfest in Ruppertsberg ist unsere dritte gemeinsame Veranstaltung in den Kirchen und Pfarrheimen von Hl. Michael, nach Meckenheim und Niederkirchen. Die beiden bisherigen Veranstaltungen fanden erfreulich großen Zuspruch; insbesondere die in lockerer Atmosphäre ablaufenden Begegnungsfeste wurden zu Höhepunkten für alle Seiten des jeweiligen Abends. Gerne dürfen Sie auch einen kleinen Beitrag zum Gelingen eines „farbenprächtigen“ Mitbringbuffets erbringen. Lassen Sie dazu Ihrer Kreativität ruhig freien Lauf! Dafür sagen wir ganz herzlichen Dank!

Nach intensiven Diskussionen bei den Vorbereitungen zum Leitthema dieses Wortgottesdienstes drängte sich immer mehr die Betrachtung der Rolle der Frauen in den beiden Weltreligionen in den Vordergrund. Maria tritt in beiden Religionen als wichtige Frau auf, allerdings in verschiedenen Rollen. Einmal als Gottesmutter und in der anderen Religion als Prophetin. Auch in den gegenwärtigen Frauenrollen versuchen wir etwas mehr Licht aufgehen zu lassen.

Männer bestimmen die Rollen der Frauen stark mit!

Wir würden gerne diese Veranstaltungsreihe der interreligiösen Wortgottesdienste mit anschließenden Begegnungs-festen fortsetzen, weil wir fest davon überzeugt sind, kleine wichtige Schritte für unsere Gemeinschaft und den hoffentlich dauerhaften Frieden zu erbringen. Allerdings erfordert der Weg zum Ziel noch weitere Anstrengungen.

Unterstützen Sie uns deshalb bitte weiterhin, nach Ihren persönlichen Möglichkeiten!

Falls Sie für alle Seiten interessante Themen, Anregungen oder Wünsche haben, sprechen Sie uns bitte an! Sie sind dazu auch herzlich eingeladen, oder zum Beisteuern eines kleinen oder größeren Beitrags, einmalig oder regelmäßig. Wir sind ein offenes Team.

Wir werden solche aktiven Beiträge würdigen

Anzeige

Anzeige