Zur Landkarte Bistum

Informationen

Der Gemeindeausschuss

Zusammensetzung

  • Die Mitglieder des Gemeindeausschusses werden direkt von der Gemeinde gewählt.
  • Der Gemeindeausschuss wählt
    • eine(n) Vorsitzende(n)
    • eine(n) stellvertretende(n) Vorsitzende(n)
  • Der Gemeindeausschuss kann eine beliebige Anzahl von Mitgliedern berufen, die dann auch voll stimmberechtig sind.

Aufgaben

  • Der Gemeindeausschuss koordiniert im Rahmen des Pastoralen Konzeptes der Pfarrei und der Beschlüsse des Pfarreirates das kirchliche Leben vor Ort. Dabei trägt er insbesondere Sorge für ein lebendiges liturgisches Leben, für die Weitergabe des Glaubens und den caritativen Dienst.
  • Entdeckung der Charismen und Stärkung der Eigeninitiative der Getauften Beobachtung der Situation in der Gemeinde sowie Weiterleitung von Entwicklungen, Problemen und Vorschlägen an den Pfarreirat
  • Organisatorische Unterstützung
    • Pfarrfest
    • Andachten
  • Organisatorische Unterstützung kirchlicher Feste (Sakristandienst, Lektorendienst, Kirchenschmuck, Kirchenreinigung, usw.)
  • Übernahme von Delegationen des Verwaltungsrates
    • Beispiel: Projektabwicklung eines Bauprojektes (neuer Kirchenanstrich) in der Gemeinde
  • Erstellung von Anträgen für Verwaltungsrat und Pfarreirat

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind katholische Christen, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und in
der Gemeinde ihren Hauptwohnsitz haben. Katholische Christen unter 16 Jahren sind
wahlberechtigt, wenn sie das Sakrament der Firmung empfangen haben.

Wer kann gewählt werden?

Gewählt werden kann jeder katholische Christ, der am Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist und
in der Pfarrei seit drei Monaten seinen Hauptwohnsitz hat oder in ihr wichtige Aufgaben
wahrnimmt.

Anzeige

Anzeige